Die Ortsteile ...
 
Geschichte der Gemeinde ...
... links der Elbe
... rechts der Elbe
 
Lage mit Übersichtskarte
 
Rückblick
1000 Jahre Zehren
800 Jahre Diera
Frühjahrshochwasser 2006
 
Statistik

 
SEEBSCHÜTZ


Der Ort wurde erstmals 1334 als Sevschitz benannt. Der Name ist aus dem altsorbischen Personennamen "Sebis" abzuleiten. Der Ort ist reich an ur- und frühgeschichtlichen Fundstellen, um deren Forschung sich ein örtlicher Heimatforscher verdient gemacht hat.

Drei große Vierseithöfe und nur wenige Wohnhäuser prägen das örtliche Bild. Traditionell ist der Ort durch die Landwirtschaft geprägt. In den Jahren 1991/92 wurde ein Milchviehbetrieb eingerichtet, sodass sich die Tradition der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung auch heute fortsetzt.

Seit 1935 ist Seebschütz nach Zehren eingemeindet. Seebschütz hat 26 Einwohner.